Kursdetails
Kursdetails

ZK20020 Lesung zum 125. Geburtstag von Erich Kästner

"Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch", so Erich Kästner.
Der Journalist, Schriftsteller und Drehbuchautor schrieb u.a. Gedichte, Romane, Bühnenstücke, Kritiken und Essays. Seine Kinderbücher wie "Emil und die Detektive", "Pünktchen und Anton" und "Das fliegende Klassenzimmer", mit denen er international bekannt wurde, sind längst zu Klassikern geworden.
Seine Schaffenszeit begann während der Weimarer Republik, geprägt von der "Neuen Sachlichkeit", einer damals vorherrschenden Strömung. Schnell wurde er erfolgreich, doch mit Beginn der Naziherrschaft wurde sein Wirken jäh unterbrochen: Seine zeitkritischen Gedichte und sein Roman "Fabian" wurden schon früh verboten. Er selbst sah als Zeuge mit an, wie seine Bücher neben vielen anderen bei der Bücherverbrennung 1933 in Berlin verbrannt wurden. Doch Erich Kästner fand auch in dieser Zeit Wege, weitere Texte zu schreiben und zu veröffentlichen.
Was war Erich Kästner für ein Mensch? Was hat ihn angetrieben, geprägt und bewegt?
Diesen und noch anderen Fragen geht Anke Ricklefs in ihrer Veranstaltung nach. Die Journalistin und Autorin liest aus bekannten und unbekannteren Texten Kästners und liefert auch durch wertvolle autobiografische Details einen spannenden Einblick in sein Leben und Wirken.


Haben Sie noch Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns über das unten stehende Formular.

Zum Kontaktformular
© A. Ricklefs
Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
Termine zum diesen Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
26.04.2024
Uhrzeit:
19:00 - 21:00 Uhr
Wo:
Café Zettel's Traum, Altstadtstr. 20, Opladen